DruckenE-Mail

Spanisch oder Französisch im Abitur

Die in der Mittelstufe begonnene 2. Fremdsprache kann in Klassenstufe 11 im Basiskurs weitergeführt werden. Die Schüler*innen der zweiten und dritten Fremdsprache werden dann gemeinsam unterrichtet. Neben dem reinen Spracherwerb geht es im Unterricht vor allem darum, den Schüler*innen Grundkenntnisse der Geschichte, der Politik, der Kultur und der Literatur Lateinamerikas und Spaniens bzw. der frankophonen Länder zu vermitteln.

Die spanische Kunst gehört seit Jahrhunderten zu den bedeutendsten Erscheinungen europäischer Kultur. Namen wie Velázquez, El Greco, Frida Kahlo, Goya und Picasso sprechen für sich. Themen wie z. B. der spanische Bürgerkrieg und die Eroberung Amerikas sollen den Blick der Schüler*innen für Vergangenes schärfen und helfen, Aktuelles besser zu verstehen.

In Französisch werden die in der Sekundarstufe I erworbenen Kenntnisse im grammatischen und lexikalischen Bereich anhand authentischer fiktionaler und nichtfiktionaler Materialien (Erzähltexte; Hör- bzw. Bildtexte; Briefe, Zeitungsartikel, Videoclips, Filme) gefestigt und weiterentwickelt, wobei die Kommunikationsfähigkeit, die Einsicht in die Sprachstruktur und das interkulturelle Lernen konsolidiert werden. „Jugendliche in der frankophonen Welt“ ist der Hauptthemenbereich im 11. Schuljahr.

In der Klassenstufe 12 und 13 (Qualifikationsphase) kann ein Grundkurs Spanisch oder Französisch gewählt werden. Hier kann man Spanisch oder Französisch als zweite oder dritte Fremdsprache fortsetzen. Es werden Grundkurse angeboten, in denen man sich unter Einsatz der bewährten, aber auch der neuen Medien schwerpunktmäßig mit Kultur und Landeskunde beschäftigt. Diese theoretische Arbeit versuchen wir, so oft es uns möglich ist, durch Besuche in Museen, von Lesungen, Kinovorführungen und Theateraufführungen etc. zu ergänzen, um so den Schüler/innen einen direkten Zugang zu dem im Unterricht Erarbeiteten zu ermöglichen. Eine Kursfahrt nach Spanien/Frankreich ist in Kooperation mit einem anderen Unterrichtsfach (Kunst/ Musik/ Drama/ Geschichte/ Politik) möglich.

Themen im Grundkurs Französisch/Spanisch

Q1/1. Semester: Individuum und Gesellschaft

Q2/2. Semester: Nationale und kulturelle Identität

Q3/3. Semester: Eine Welt - globale Fragen

Q4/4. Semester. Herausforderungen der Gegenwart

Im Abitur können Spanisch oder Französisch als 3. Prüfungsfach (zentrale schriftliche Prüfung), als 4. Prüfungsfach (interne mündliche Prüfung) oder als 5. Prüfungskomponente (im Rahmen einer Präsentation oder einer wissenschaftlichen Hausarbeit zu einem gewählten Thema) gewählt werden.

Angestrebtes Sprachniveau ist B2/C1. Dieses wird ebenfalls auf dem Abiturzeugnis vermerkt und kann später sehr hilfreich für die Bewerbung für Praktika, Auslandsaufenthalte, Studiengänge und Arbeitsstellen sein.

 

Spanisch bzw. Französisch im IB

Auch im IB-Bereich können Spanisch und Französisch als Language B weitergeführt werden. Im HL-Kurs wird zum Prüfungszeitpunkt das Niveau B2 erwartet.

Außerdem besteht die Möglichkeit, den Anfängerkurs Spanisch (je nach Schülerprofil) als zweite, dritte bzw. vierte Fremdsprache (Spanish ab initio ) zu belegen, angestrebtes Niveau ist hier nach zwei Jahren A2 .

Es sind in den IB-Fächern sowohl zentrale schriftliche als auch interne mündliche Prüfungen abzulegen.


03.12.2020 Nelson-Mandela-Schule · Staatliche Internationale Schule Berlin | Nelson Mandela School · State International School Berlin