Laufbahnplanung und Belegverpflichtung

Im Gegensatz zur Sekundarstufe I findet der Unterricht ausschließlich in Kursen und nicht mehr im Klassenverband statt. Jeder wählt seinen individuellen Weg zum Abitur. Dieser Weg wird gemeinsam mit den Pädagogischen Koordinator*innen (Julia Ibold, Martin Röthenmeier) geplant und in der sogenannten Laufbahnplanung festgehalten. Man unterschiedet zwischen der Kursbelegung und dem Einbringen von Kursen.

Kursbelegung und Besonderheit an der Nelson Mandela Schule

An der Nelson Mandela Schule müssen in der Qualifikationsphase 34 (Minimalbedingung) bis 38 Kurse (Maximalbelegung) in 4 Semestern belegt werden. Hierzu zählen 8 Leistungskurse (2 Leistungskurse über 4 Semester) und eine entsprechende Anzahl an Grundkursen. 

Um zu den Prüfungen zugelassen zu werden, muss folgende Bedingung eingehalten werden:

  • Höchstens 2 Ausfälle in den 8 LK (mind. 80 Punkte)
  • Höchstens 4 Ausfälle in den 24 GK (mind. 120 Punkte)

Hierbei gilt:

  • 4,3,2,1 Punkte entsprechen einem Ausfall!
  • 0 Punkte entsprechen einem nicht besuchten Kurs!

Wichtig: Ein Pflichtkurs (z.B. Sport), der mit 0 Punkten bewertet wird, gilt als nicht besucht. Dadurch ist eine Zulassung zu den Abiturprüfungen nicht mehr möglich.

Die Nelson Mandela Schule ist eine internationale und bilinguale Schule. Daher muss das Fach Englisch, unserem bilingualen Schulkonzept entsprechend, entweder als Leistungskurs oder als Grundkurs belegt werden. Ferner wird das Fach Deutsch vier Stunden pro Woche unterrichtet. Mit dem Ziel einer umfassenden Vorbereitung auf das spätere Studium und Berufsleben innerhalb und außerhalb Deutschlands ist der Kurs Studium und Beruf in den ersten beiden Semestern verpflichtend zu belegen.

Hinweise finden sich unter:

Änderung der Kurswahl während der Qualifikationsphase

Im Laufe der Qualifikationsphase werden Sie ggf. Anpassungen an Ihrer Laufbahnplanung vornehmen wollen. Beispielsweise hat sich Ihr Interesse an einem Fach verändert und Sie wollen dieses Fach weitere Semester hinzuwählen bzw. abwählen.

Dies ist unter Berücksichtigung der rechtlichen Vorgaben in vielen Fällen möglich. An der Nelson Mandela Schule haben Sie die Möglichkeit, Ihre Laufbahnplanung immer bis zum Ende des vorangegangenen Semesters zu ändern (Beispiel: Sie wollen Politik in Semester zwei hinzuwählen/abwählen. Dies können Sie bis zwei Wochen vor Ende des ersten Semesters.). Den konkreten und verbindlichen Termin erfahren Sie durch ihre Tutor*innen/Tutorensprecher*innen und finden diesen auf dem Klausurplan.

Die entsprechenden Formulare zum Download:

Einbringungsverpflichtung

Gemeinsam mit der Pädagogischen Koordination legen Sie fest, welche der belegten Kurse Sie in die Abiturwertung einbringen können bzw. müssen. Insgesamt müssen genau 32 Kurse eingebracht werden. Da hier einige rechtliche Bedingungen eingehalten werden müssen, erhalten Sie hierzu eine individuelle Beratung.

Alle rechtlich relevanten Angaben ohne Gewähr.

11.12.2019 Nelson-Mandela-Schule · Staatliche Internationale Schule Berlin | Nelson Mandela School · State International School Berlin