PrintEmail

IMG 4248

Die 3b feiert Astrid Lindgren                                     

In den letzten sechs Wochen arbeitete die 3b an einem Projekt über Astrid Lindgren. Es gab Poster aller Art, Burge und, Spiele! Doch das schönste von allem war, dass wir zusammen gearbeitet haben. 

Nevena und Maria haben ein Mini-Theater gemacht! Süß muss ich sagen. Und Rosa und Madeleine! Sie haben eine Fernsehshow gemacht. Dank ihnen weiß ich jetzt fast alles über Astrid-Lindgren! Jaron und Paul erstellten ein Astrid-Lindgren-Preise-Plakat. Boah, hat Astrid aber viel gewonnen! 

Die Zeit rannte, bald war es soweit! Zum Abschluss wollten wir ein großes Astrid-Lindgren-Fest feiern, zu dem alle Eltern eingeladen waren. Alle waren aufgeregt, niemand konnte mehr still sitzen. Und in der 3b herrschte Hektik. Alle arbeiteten in Windeseile. Es wurde alles sehr schön. 

Jetzt war der Tag gekommen. Um vier Uhr stürmten die Kinder in den Flur, um das Essen zu holen. Eltern, Geschwister, alle kamen. Und sie schauten sich alles an. Bis ein Gong ertönte, und alle nach nebenan strömten. Da waren Stühle aufgestellt, ein Tisch ganz groß! Und stellt euch vor: Sina und ich waren Ansagerinnen! Denn es gab eine Vorführung. Es war schwer, alle zum Schweigen zu bringen, denn jeder war aufgeregt. Doch mit der Glocke klappte es prima. 

Zuerst war das Theater von Maria und Nevena dran, dann die Fernsehshow von Rosa und Madeleine, danach die Geschichte von Smilla, als nächstes kam die Fernsehshow von Arjun und Adam und zum Schluss die Zeitleiste von Smilla und mir. Danach gab es etwas zu futtern. Mir hat es sehr gefallen und ich hoffe wir können das irgendwann noch einmal wiederholen. 

Von Lea aus der fantastischen Klasse 3b!!! 


 

Unser 3b-Astrid-Lindgren-Projekt

Vor sechs Wochen starteten wir das Astrid-Lindgren-Projekt in der 3b. Es war in einer Deutsch Partnersprachenstunde. Die erste Aufgabe war ein Buch über die Osterferien zu lesen! Nach den Osterferien kamen wir zurück und es fing richtig an! Wir haben jede Deutschstunde gearbeitet. Wir arbeiteten auch in jeder Kunststunde daran. Und wir haben viele Aufgaben bekommen! 

Rosa und ich haben uns zusammengetan (Rosa ist meine BFF). Wir haben auf Packpapier eine Person von Astrids Büchern genommen. In einer Minute hatten wir uns schon Pippi aufgezeichnet. Wir haben Rosa nachgezeichnet und dann konnte es schon losgehen! 

Wir arbeiteten vier Wochen an den Aufgaben! Manchmal konnten die Lehrer platzen! Denn es waren nur noch ein paar Tage, bis alles fertig sein musste. Da waren schon Plakate und Smilla und Lea haben eine Zeitleiste von Astrid Lindgren gemacht (Smilla und Lea sind Freundinnen von mir). Von zwei anderen Gruppen wurden noch andere Figuren gemacht aus den Büchern. Jaron (ein Junge aus meiner Klasse) hat Michel gemacht und Arjun und Adam haben Ronja Räubertochter gemacht. Rosa und Madeleine haben sich eine Fernsehshow über Astrid Lindgren ausgedacht. 

Endlich haben wir das Fest geplant, zu dem wir alle Eltern eingeladen haben. Schließlich kamen sie! Alle Eltern brachten Snacks mit. Im Freizeitraum war das Buffet. Nevenas und Marias Theater war die erste Aufführung. Ja! Ja! Ja! Sie haben eine Theater gemacht! Rosa und ich haben auch ein Plakat über Astrid Lindgrens Leben gestaltet. 

Als die Eltern reinkamen, war ich so aufgeregt! Ich stand vor Rosas und meinem Plakat, denn jedes Kind musste sich vor sein Werk stellen und es erklären. Die Eltern gingen im Zimmer herum und schauten sich alles an. Es war ein bisschen nervig, denn die Eltern schauten sich meistens nur die großen Sachen an, wie zum Beispiel die Mattisburg oder die Villa Kunterbunt. Naja!

Danach klingelte eine Glocke und das sollte bedeuten, dass die Eltern nach drüben gehen sollten. Dort waren sehr viele Stühle. Sie setzten sich hin und warteten. Lea und ich hatten den Auftrag bekommen, die Ansage zu machen. Immer wenn jemand was präsentieren wollte, dann standen wir auf und hielten eine Rede. 

Als erstes kamen Nevena und Maria, dann Rosa und Madeleine, dann Smilla, Arjun, Adam und noch einmal Smilla mit Lea. Danach war das Buffet eröffnet! Alle Kinder stürzten sich auf die süßen Sachen! Ich bekam nichts ab, aber das war schon ok. Dann ging ich noch mit ein paar Freunden nach draußen, bis ich abgeholt wurde. 

Es war ein sehr schönes Projekt!

Sina

 

Das Astrid Lindgren Projekt der 3b

 Die 3b hat zwei Wochen vor den Osterferien ein Projekt über Astrid Lindgren angefangen. Am 31. Mai fand dann das Schlussfest statt. Die meisten Kinder haben nur Plakate gestaltet. Manche haben aber auch Geschichten geschrieben oder eine Nacherzählung gemacht. Pappkartonhäuser, Plakate und auch vereinzelt ein paar Portraits wurden angefertigt. Jeder hat ein Astrid Lindgren Buch gelesen.

Am 31. Mai war ja dann noch das Fest. Dazu gehörten Erdbeeren, Haferflockenkekse und vieles mehr. Unsere zwei wunderbaren Ansagerinnen Sina und Lea haben jeden Auftritt zum großen Ereignis gemacht. Die Eltern waren alle fasziniert, und das soll etwas heißen. Ich fand dieses Projekt voll cool und alle anderen aus der Klasse auch, das könnt ihr mir glauben!

Smilla

 

3bs Astrid-Lindgren-Projekt

In den letzten sechs Wochen haben wir zu Astrid-Lindgren gearbeitet. Wir haben das Fest gestern gefeiert. Es war sehr gut. Es gab Essen, Theater Und Tischspiele, ein Theater von mir und Nevena, eine Geschichte, Fernsehshows und mehr, wie auch unsere Poster. Es gab auch Häuser. Es war alles in der Schule in unserem Klassenraum. Für alle war mindestens ein Elternteil da. Für mich waren meine Mutter und meine Schwester da. Es kamen auch die Geschwister. Für Dekoration waren Pippi, Michel und Ronja an der Wand. In meinem und Nevenas Theater waren auch echte Schnecken. Das Theaterstück handelte von Michel und Klein-Ida. Ich war Klein-Ida und Nevena war Michel. Michel wollte Erdbeeren, aber Ida hatte sie. Also fing Michel Ida und dann bekam er seine Erdbeeren. Am Ende gingen beide nach hause. Manche Kinder haben sich auch verkleidet wie Smilla. Sie war Klein-Ida und drei andere Kinder haben sich als Pippi verkleidet. Es machte sehr viel Spaß.

Maria Gracia

Astrid Lindgren News                                                                                                                           

Vor sechs Wochen hat die 3b ein Projekt über Astrid Lindgren angefangen. Manche haben Häuser gemacht oder Personen, ein Spiel oder Portraits. Alle mussten eine Nacherzählung oder eine Geschichte schreiben. Meine Lieblingsaufgabe waren “Die Lustigen Wörter”: Dante, Madeleine, ich, Jacob und Carla haben das geschrieben.

Das Astrid-Lindgren-Fest war von 16:00 bis 17:00. Alle hatten Spaß, die Eltern und die Kinder. Die Kinder haben ein Theater gemacht. Der Theaterplan war:

  • Nevena-Maria: Theater
  • Rosa-Lia-Madeleine: Fernsehshow
  • Smilla: Geschichte
  • Arjun/ich-Adam: Fernsehshow

Am Ende des Tages sind alle Kinder und Eltern nach Hause gegangen.

Das ist das Ende der Astrid Lindgren News.

Tschüs!!!

-Arjun

DAS ASTRID-LINDGREN-PROJEKT

Wir haben sechs Wochen lang an dem Astrid-Lindgren-Projekt gearbeitet. 

Rosa und ich haben eine Fernsehshow gemacht und es war zwar schwer zu üben, aber wir haben es geschafft. Als das Fest eröffnet wurde, war ich ganz verblüfft, als ich alle Eltern und Geschwister sah. 

Es gab ganz viel zu essen und zum Angucken. 

Meine Eltern und meine Schwester kamen natürlich auch, und sie waren sehr überrascht, als sie gesehen haben, wie viel wir gemacht hatten. 

Dann musste ich nach hause. Dort sagten meinen Eltern mir, wie doll sie die Party mochten und dass sie froh waren, dass die Party veranstaltet wurde. 

Ich würde Frau von Nottbeck ganz viel danken, dass sie die Party mit uns gemacht hat!

Das war unser schöner Tag!!!

Madeleine

 

Das Astrid-Lindgren-Fest der 3b

Meine Klasse hat am 31. Mai ein Fest zu unserem Astrid-Lindgren-Projekt gehabt. Das Projekt ging um Astrid Lindgren, die berühmte Kindbuchautorin. Wir haben Bücher von ihr gelesen. Ich zum Beispiel habe “Mio, mein Mio” gelesen. Ich empfehle allen Astrid Lindgrens Bücher sehr, weil sie über freche, wilde Kindern geschrieben hat.

Es gab verschiedene Aufgaben. Manche waren Pflicht, andere freiwillig. Manche Kinder haben zusammen gearbeitet, manche alleine. Das Schöne war, dass wir die ganze Zeit daran gearbeitet haben - jeden Tag! Obwohl wir sechs Wochen Zeit hatten, war es am Schluss sehr stressig. 

Alle haben bunte Charaktere gemalt, Plakate wurden aufgehängt und es wurden Häuser aus Pappe gebaut. Nach den sechs Wochen feierten wir mit unseren Eltern ein Abschlussfest. Manche von uns hatten sich verkleidet. Ein Theaterstück wurde vorgetragen, zwei Kinder haben einen Fernseher gebastelt und über Astrid Lindgrens Leben erzählt. Zwei Mädchen haben Ansagen auf Deutsch und auf Englisch gehalten. Alles war bunt und es sah fröhlich aus. Ich war richtig stolz auf mich! Es war lustig und hat Spaß gemacht und es gab sogar ein Buffet. 

Die Klasse 3b war jedenfalls ein gutes Team!

Carla

 

3bs Astrid-Lindgren-Projekt

Unsere Klasse hat viel geschrieben über Astrid und ihre Bücher, zum Beispiel  “Pippi Langstrumpf” war Astrid Lindgrens erstes Buch und Ronja Räubertochter ihr letztes. Sechs lange, stressige Wochen haben wir gearbeitet ohne Pause. Wir haben sehr viel gemacht zum Beispiel haben wir die Mattisburg gebaut, die Villa Kunterbunt, ein Bullerbü Brettspiel, ein Michel Theaterstück mit ECHTEN SCHNECKEN!!! Es gab auch eine Astrid-Lindgren-Zeitleiste.  Am 31.05.2022 war das Astrid-Lindgren-Fest (whoo hoo). Ungefähr zwei Kinder haben Pippilotta Victualia Rollgadina Pfefferminza Efraimstochter Langstrumpf gelesen (Pippi Langstrumpfs echter Name). Zwei Kinder haben auch Ronja Räubertochter gelesen und Karlsson auf dem Dach, Mio mein Mio etc. Das Fest war die beste Aktivität vom ganzen Schuljahr!

Alle aus meiner Klasse: Lea, Madeleine, Vincent, Paul, Sina, Nevena, Maria, Dante, Mir, Theodor (Theo),  Smilla, Rosa-Lia (Rosa), Adam, Jaron, Jacob, Lilah, Arjun, Eliyah, Yuri, Maximillian (Maxi), Carla.

Von; Dante

 

Unser 3b Astrid-Lindgren-Projekt

Wer? 3b

Wann? Ende Mai - 31.5.2022 

Was? Astrid Lindgren 

Unsere Klasse 3b hat ein Astrid -Lindgren-Projekt veranstaltet. Wir haben ein Theater gestaltet, einen großen Fernseher aus Karton und haben ihn mit unserem Herz dekoriert. Frau von Nottbeck hat uns geholfen und Rocio und Ms. Gibbons. Als die Eltern kamen, hatten sie Essen mitgebracht - süße Sachen und Käse und noch viele Dinge mehr. Als nächstes haben wir das Essen ins Klassenzimmer reingenommen und auf einen Tisch gestellt. Dann riefen Dante und Theo: „Hereinspaziert!“ Sie machten die Tür für die Eltern auf. Auf der Tür waren Pipi und Michel. Rosa-Lia hatte Pippi gemalt und Jaron Michel. Eigentlich wollten wir, dass die Eltern herum spazieren und die Poster angucken und die Kinder, die sie gestaltet haben erzählen, was sie gemacht haben. Zum Beispiel dass die Eltern beim Plakat zu den lustigen Wörtern fragen, was Mosi bedeutet und die Kinder antworten. Aber es hat nicht geklappt - leider. 

Aber dann hat Arjun eine Glocke geklingelt DING, DONG: „Alle bitte nach drüben.“ Alle sind nach drüben gegangen und setzten sich hin. Dann kamen Lea und Sina nach vorne. Lea sagte: „Hallo! Meine Damen und Herren willkommen zu Nevena und Marias Show. Bitte bleiben Sie sitzen und bleiben Sie leise, danke!“ Und Sina hat genau dasselbe auf Englisch gesagt. Maria und ich kamen nach vorne und haben eine Show über „Michel bringt die Welt in Ordnung“ gemacht. Danach kamen Rosa und Madeleine und die haben eine Show über Astrid Lindgren und was sie gewonnen hat vorgeführt. Als nächstes kamen Adam und Arjun. Sie haben erklärt, was Astrid-Lindgren gewonnen hat und die Bücher, die sie geschrieben hat, vorgestellt. Dann kam Smilla und sie hat eine Geschichte vorgelesen. Zum Schluss haben wir sehr leckere Dinge gegessen. Es hat mir alles sehr viel Spaß gemacht.

Nevena

Das Astrid-Lindgren-Projekt der 3b

Die 3b hat ein Astrid-Lindgren-Projekt gemacht. Manche haben Spiele gebastelt, viele haben auch ein Plakat gemalt. Wir haben sechs Wochen daran gearbeitet. Es gab auch viele Fernsehshows und ein Theaterstück. Es gab viele verschiedene Aufgaben, an denen wir arbeiten konnten. 

Jeder musste einen Steckbrief zu dem Buch, das sie gelesen haben, schreiben. 

Mein Partner Dante und ich haben ein Brettspiel gemacht.  

Anleitung vom Brettspiel:

Das Spiel findet statt in Bullerbü und es gibt drei Häuser. Man muss von einem Haus zum anderen gelangen. 

Es war das tollste Projekt meines Lebens. 

Theodor Brodsky

 

Unser Astrid-Lindgren-Projekt

In den letzten sechs Wochen haben wir ein Projekt von Astrid Lindgren gemacht. Wir haben viele Präsentationen gemacht und wir haben Bücher gelesen, wir haben Poster gestaltet, wir haben Häuser gebastelt. Wir haben viel Spaß gehabt und viele Kinderbücher kennengelernt.  m 31.5 2022 war ein Fest von Astrid Lindgren Da haben wir unser Projekt präsentiert, und am Ende haben wir Süßigkeiten gegessen. Es war sehr lustig und es hat viel Spaß gemacht.   

Eliyah            
                    

Das Astrid-Lindgren -Fest

Am 31. Mai hatten wir eine Party. Es gab Häuser und Plakate und ganz viel Essen.

Wir haben vor sechs Wochen angefangen daran arbeiten.

Es war ziemlich laut und chaotisch.

Pflicht Aufgaben!

 

1. Nacherzählung

2. Ein Buchtipp

3. Ein Buch lesen

 

Freiwillige Aufgaben!

 

1. Theaterstück

2.Plakate

3. Häuser bauen

4. Spiel ausdenken

Etc.

Ich habe die Mattisburg gebaut, mit Jaron und Paul.

Ich habe auch ein Lustige-Wörter-Plakat mit Dante, Madeleine, Arjun und Carla gemacht.

Es gab eine Fernsehshow von Rosa und Madeleine, eine von Adam und Arjun, und eine Geschichte von Smilla.

Mir hat das Fest gefallen, aber es war ganz laut.

Jacob L

Das Astrid-Lindgren-Projekt

Die Klasse 3b hat ein Projekt über Astrid Lindgren gemacht. Wir haben gebastelt, und Bücher gelesen. Mir und Yuri haben die Villa Kunterbunt gebaut. Paul, Jacob und ich haben die Mattisburg gebaut. Wir haben sechs Wochen an den Projekten gearbeitet.

Ich hoffe, dass euch der Text gefallen hat.

Jaron v.H.

 

3bs Astrid Lindgren Projekt

Die 3b hat ein Astrid Lindgren-Projekt gemacht. Wir haben sechs Wochen daran gearbeitet. Wir haben alle ein oder zwei Poster gebastelt. 

Wir hatten ein paar Pflichtaufgaben, aber auch freiwillige Aufgaben. Zum Beispiel für eine Pflichtaufgabe mussten alle ein Buch von Astrid Lindgren lesen, alle mussten einen Steckbrief zum Buch, das sie gelesen hatten, machen. Alle mussten eine Nacherzählung von ihrem Buch schreiben oder sich eine Geschichte von zwei verschiedenen Büchern ausdenken. 

Ein Beispiel für eine freiwillige Aufgabe war, dass manche ein Poster mit lustigen Wörtern von Astrid Lindgren gemacht haben. Mir und Yuri haben die Villa Kunterbunt gebastelt, Jaron, Paul und Jacob haben die Mattisburg gebastelt, Rosa und Madeleine haben einen Fernseher gebaut. Ich habe ein Poster mit Zitaten von Astrid Lindgren geschrieben. Theodor und Dante haben ein Brettspiel gebastelt. Smilla und Lea haben eine Zeitleiste gemacht, und Nevena und Maria G. haben ein Theater gebastelt. 

Nach sechs Wochen harter Arbeit hatten wir eine Party und dann waren da zwei Fernsehnshows und ein Theaterstück und die Präsentation einer Zeitleiste und GANZ viel leckeres Essen!!!

Es war ein tolles Projekt und ich habe sehr viel Tolles gelernt und sehr viel Spaß gehabt!!!  

Lilah aus der besten Klasse der Welt 3B!!! 😉😊

 

Das Astrid-Lindgren-Projekt der 3b!!!

Sechs lange Wochen arbeiteten einundzwanzig Kinder hart, um am 30.5.2022 ein Astrid-Lindgren-Fest zu veranstalten. 

Zwei Tage vorher waren alle gestresst, die Lehrer hatten die Kinder kaum unter Kontrolle. Es gab alles Mögliche zu sehen: Eine Fernsehshow, eine Mattisburg, eine Villa Kunterbunt, viele Brettspiele (Kartenspiele). Pflicht war es ein Steckbrief über  ein Buch von Astrid Lindgren zu schreiben. 

Selbst in den Kunststunden haben wir lebensgroße Figuren gemacht. Es waren eine Pippi Langstrumpf, ein Michel und eine Ronja Räubertochter. Sina und ich haben die Pippi Langstrumpf gemacht, Jaron hat Michel gemacht, Adam und Arjun haben Ronja Räubertochter gemacht. Und ein ganz großes Lob gebe ich an Lea und Smilla, die eine ungefähr drei Meter lange Zeitleiste gemacht haben. 

Am Tag des Festes haben wir uns verkleidet, zum Beispiel gab es drei Pippi Langstrumpfs und einen Michel mit echten Holzklogs. Auch Klein-Ida war da. 

Am Tag des Festes waren alle aufgeregt. Nach der dritten Pause stürmten alle hoch mit lautem Gejubel, weil alle super aufgeregt waren. Als das Fest begangen hat war alles ganz schön durcheinander. Erst als alle Eltern saßen war ENDLICH RUHE. Da war es für mich eine große Ehre, SINA UND LEA auf die Bühne zu bitten, damit sie die Einleitung auf Englisch und Deutsch machten. Wir haben eine FERNSEH SHOW von mir und Madeleine gemacht, die zweite Show war von Adam und Arjun und ein Theaterstück von Nevena und Maria. Meine persönliche Meinung war, dass es ein bisschen chaotisch war, aber es war super! :)

Rosa-Lia aus der besten Klasse der Welt 😉😊  

 

Unser Astrid-Lindgren Projekt

Die 3b hat über eine Kinderbuchautorin namens Astrid Lindgren gelernt. Gestern, als das Fest anfing, waren die Lehrer voll unter Stress und hatten uns kaum unter Kontrolle.

Ich fand jedes Poster und Modell, was meine Klasse gemacht hat, gut.

Jaron und ich haben ein gutes Poster zusammen gemacht und haben uns sehr viel Mühe gegeben.

Dante und Theo haben ein cooles Brettspiel gemacht.

Jaron, Jacob und ich haben an der Mattisburg gebaut und haben sehr viel daran gearbeitet.

Eliyah hat eine Art Zeichendiagramm gemacht und anderen Kindern gut geholfen.

Ich hoffe, dass wir das nochmal machen können. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht!!!

Paul

 

3b feiert den Astrid-Lindgren-Tag

Sechs Wochen lang haben wir daran gearbeitet. Manche wollten ein Haus bauen oder eine Person malen.

 Pflicht Aufgaben!

Es gab drei Pflichtaufgaben.

 

1: Ein Buch von Astrid Lindgren lesen.

2: Ein Nacherzählung zum Buch schreiben.

3: Einen Buchtipp schreiben.

 

Freiwillige Aufgaben!

 

Es gab auch viele freiwillige Aufgaben!   

z.B.: 

1: Eine Person malen.

2: Ein Spiel machen.

3: Eine Fernsehshow machen.

 Nevena und Maria haben ein Theaterstück gemacht.

 Es gab zwei Fernsehshows:

#1 haben Rosa-Lia und Madeline gemacht

#2 haben Arjun und ich gemacht.

 Das Astrid Lindgren Fest!

Das Fest war richtig Spaß. Es gab Süßigkeiten, Spiele und Fernsehshows.  

Es war wirklich toll! Unsere Eltern sind dazu gekommen. Und das ist alles für das Astrid-Lindgren-Fest. 

Adam

 

Die letzten sechs Wochen 

In den letzten sechs Wochen haben wir an einem Projekt über A. Lindgren gearbeitet. Wir alle haben ein Buch bekommen, das von A. Lindgren geschrieben wurde. Manche haben an Geschichten gearbeitet, andere an Plakaten und wieder andere an TV-Shows. Manche haben sogar Häuser wie die Villa Kunterbunt aus Pippi Langstrumpf und die Mattisburg aus Ronja Räubertochter gebastelt

Die Aufgabe, die ich am coolsten fand, waren die Häuser. Ich fand es sehr kreativ, die Behausungen der Figuren nachzubauen. Das Beste war die Party am 31.5.22.

Jetzt etwas zu A. Lindgren. A. Lindgren wurde 1907 geboren und starb 2001. Ihr erstes Buch war Pippi Langstrumpf und ihr letztes Ronja Räubertochter. Mit 13 Jahren kam sie zum ersten Mal in die Zeitung. Es wurde sogar eine Briefmarke mit A. Lindgren drauf gemacht A. Lindgren war das zweite von vier Kindern und wuchs in Vimmerby, Schweden auf.

Maxi

 

Das Astrid-Lindgre-Fest

Wir hatten ein Astrid-Lindgren-Fest.

Wir haben sechs Wochen an Häusern, Plakaten, Shows, Papierleuten, Spielen & Theatern gearbeitet.

Manche Kinder haben sich verkleidet in Kinder aus den Astrid Lindgren Büchern.

Ich habe die Vila Kunterbunt gebaut. Es hatte einen Pferdestall.

Am Ende haben wir Kekse, Kuchen, Chips & Erdbeeren gegessen.

Ich habe noch ein Plakat & Buch von Pippi Langstrumpf gebastelt.

Andere Kinder haben eine Mattisburg gebaut von dem Buch „Ronja Räubertochter“.

Theo und Dante hatten ein Spiel gebastelt. Es hieß „Wandern in Büllerbü“.

Smilla hat eine Geschichte vorgelesen & das war das Ende von dem Astrid-Lindgren-Fest.

Yuri

 

Projekt Lindgren 3b

In den letzten sechs Wochen hat die 3b an einem Astrid-Lindgren-Projekt gearbeitet. Zuerst hat jeder von uns  ein bis vier Bücher  gelesen, zum Beispiel habe ich die Bücher “Kalle Blomquist”, “Kindertag in Bullerbü” und “Pippi in Taka Tuka Land” gelesen. Danach haben wir Aufgaben zu den Büchern bearbeitet. Einige der Aufgaben waren zum Beispiel ein Haus aus einem der Bücher zu basteln oder sich eine Show auszudenken. Wir haben auch eine Buchempfehlung geschrieben. Mein Lieblingsbuch war “Kalle Blomquist”. Es war sehr aufregend. Beim  Abschlussfest  gab es ein großes Buffet mit Chips und Süßigkeiten.

Mir

Welcome to NMS

Nelson Mandela School is a diverse and inclusive international bilingual state school, teaching from grade 1 to 13. Students in the final year can graduate with either the bilingual Abitur or the International Baccalaureate (IB).
NMS is among the Berlin schools which regularly achieve top average Abitur grades. 

Greeting from the Principal Dr. Bauer 

Christmas and New Year 2021 video from Principal Dr Bauer with a performance of music and an address

NMS Friends membership

NMS families are each asked to contribute at least 10EUR/month through the Friends to support trips, libraries, training and more!

Let's keep building NMS together

Any questions?

Here is the contact list.

School offices:

  • Pfalzburger Straße 23 (P23), Flex-6
    E-mail
  • Pfalzburger Straße 30 (P30), 7-10
    E-mail
  • Pfalzburger Straße 30 (P30), 11-13
    E-mail

 

NMS Friends left side website 

partner

2019 Silver esafety label

climate clock2

Climate clock: We must #ACTINTIME


25.09.2022 Nelson-Mandela-Schule · Staatliche Internationale Schule Berlin | Nelson Mandela School · State International School Berlin